Freitag, 30. März 2012

Schneewittchenkuchen

Für den Geburtstag meiner Mum gestern gab es nicht nur die Minnie- & und Micky Cake-Pops, sondern auch einen Schneewittchenkuchen.

















Zutaten
100 g Butter
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Eier
200 g Mehl
½ Pkt. Backpulver
2 EL Nutella
1 großes Glas Sauerkirschen
2 Becher Sahne
2 Pkt. Sahnesteif
2 Pkt. Vanillezucker
250 g Quark (sollte nicht fettarm sein)
1 Pkt. roter Tortenguss
250 ml Sauerkirschsaft


Zubereitung
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Dann das Mehl und das Backpulver unterheben. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform geben und die andere Hälfte mit dem Nutella verrühren und ebenfalls in die Form geben. Die abgetropften Sauerkirschen auf dem Teig verteilen und dann das ganze im vorgeheizten Backofen (180°) für ca. 40 min backen.

Für die Sahne-Quark-Creme die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen und dann den Quark unter rühren. Diese Masse auf den ausgekühlten Boden streichen. Ich habe einen Totenring dafür benutzt.
Aus dem Tortenguss und dem Sauerkirschsaft einen Guss kochen und auf den Kuchen, also auf die Sahne-Quark-Creme, geben.

Den fertigen Kuchen kaltstellen (am besten über Nacht).
Vor dem Servieren mit Sahnetupfen und Schokoblättchen verzieren.



















Ich esse eigentlich nicht gerne Sahnecremetorten etc., aber diese war durch die Kirschen wirklich lecker und nicht zuuu mächtig ;-)

Kommentare:

  1. Hhhhmmmm lecker Schneewittchenkuchen,da hätte ich jetzt auch gern ein kleines oder auch ein großes Stückchen davon,den esse ich sehr gerne.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicky, ich packe Dir gerne ein großes Stück ein und sende es Dir ;-)

      Löschen
  2. Witzig, bei meiner Mutter heißt der Kuchen Rotkäppchenkuchen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Echt? Ist ja witzig. Ich kenne ihn nur unter Schnewittchenkuchen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne ihn unter "Feuerwehrkuchen"....aber egal wie er heißt, er ist auf jeden Fall super lecker :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, es scheint wirklich viele Namen zu geben. Lecker ist es auf jeden Fall, stimmt. Feuerwehkuchen finde ich aber super, wenn man ihn für Kinder backt^^

      Löschen