Donnerstag, 29. März 2012

Minnie- und Micky Cake-Pops

Zum Geburtstag meiner Mutter heute wollte ich unbedingt einmal Cake-Pops ausprobieren. Da sie einen runden Geburtstag hat, sollten die Cake-Pops auch besonders sein.
Anregungen habe ich mit natürlich im www geholt und bin dort auf die Minnie- und Micky Cake-Pops gestoßen.

Zutaten für den Biskuitteig:
125g weiche Butter
125g sehr feiner Zucker
2 Eier
125g Mehl
halben TL Backpulver
eine Prise Salz

Weitere Zutaten:
70g Frischkäse (Vollfettstufe)
140g Puderzucker


Zutaten für die Verziehrung:
Dicke Holzspieße
Candy Melts braun (für die Ohren)
Candy Melts weiß (für die Glasur)
schwarze Lebensmittelfarbe (auch für die Glasur)
Zuckerherzen (für die Minnie-Schleifen)

Styropor zum reinstecken der Cake-Pops

 Zubereitung:
Butter und Zucker cremig rühren und dann die Eier unterziehen. Mehl und Backpulver sieben und zu den anderen Zutaten geben. Eine Prise Salz dazu und dann alles zu einem galtten Teig verrühren.
Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen (160° Ober-und Unterhitze) ca. 25min backen.
Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
















Den kalten Kuchen zu feinen Krümeln zerbröseln. In einer anderen Schüssel den Frischkäse und den Puderzucker glattrühren.

Die Frischkäse-Puderzucker-Mischung am besten mit den Händen unter die Teigkrümel mischen und dann ca. 20 gleichgroße Kugeln formen. Eine Kugel wog bei mir ca. 30g.
Die Kugeln dann für ca 15 min in die Tiefkühltruhe stellen.

Währendessen aus den braunen Candy Melts Ohren herstellen. Am besten benutzt man dazu eine runde Plätzchen Austechform und sticht jeweils die rechte Ecke aus.

















Die weißen Candy Melts im Wasserbad schmelzen und mit der schwarzen Lebensmittelfarbe schwarz einfärben.

Die "Kugeln" aus dem Eisfach holen. Die Holzspieße in die schwarze Candy Melts halten und in die "Kuchen-Kugel" drücken. Dann die "braunen Candy Melts Ohren" mit der "Klebeseite" auch kurz in die schwarze Candy Melts Lösung halten und an die "Kuchenkugeln" kleben. Das nun mit allen 20 Cake-Pops machen.




















Für den nächsten Schritt darf die schwarz Candy Melts Lösung nicht mehr zu heiß sein, sonst schmelzen euch wie mir beim ersten Cake-Pop die Ohren weg ;-)
Die Cake-Pops einmal durch die schwarz Candy Melts Masse ziehen und gut abtropfen lassen. Am besten ein bißchen drehen, dann verläuft alles schön gleichmässig.




















Für die Minnie-Mäuse zwei Herzen als Schleife zwischen die Ohren setzen.
Zum Trocknen ins Styropor stecken. Da die Cake Pops doch schwerer sind als ich dachte, sollte das Styropor eher dick sein, so dass man die Cake Pops tief reinstecken kann für einen besseren Halt.





















Die Verzierung habe ich mit hier abgeschaut. Die Profis zaubern dann noch ein ganzes Gesicht ;-)

Da wir "reingefeiert" haben, hat meiner Mutter die Cake-Pops heute Nacht schon bekommen. Sie kamen super gut an und meine Mama hat die Minnie-Maus mit den geschmolzenden Ohren auch direkt gegessen ;-) War wohl super lecker. Wir kosten dann heute Nachmittag. Für später habe ich auch noch einen Kuchen gebacken, über den ich dann morgen berichten werde.

Eure Raupe Nimmersatt



Kommentare:

  1. Wow sind die Mäuse toll geworden und dann noch mit den süßen schleifchen ,da würden sich meine beiden kleinen sicher auch darüber freuen.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nicky, freut mich das sie Dir gefallen. Sie waren auch echt lecker saftig, mir aber ein bissl zu süß. Nächstes Mal würde ich den Zuckeranteil im Kuchen veringern, da ja durch den Puderzucker noch eine starke Süße hinzukommt.

      Löschen
  2. Da hast du dir aber viel Arbeit gemacht... wenn ich mal wieder ne Feier habe, dann frage ich dich, ob du mir Tipps geben kannst, ok?

    AntwortenLöschen
  3. die Mäuse-Lollis sind echt toll geworden...sehen schicki aus. lg, kiki

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn, die sind ja supergenial, habe sie gerade erst entdeckt, wie konnte ich die nur übersehen?! Grandios!!! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen lieben Kommentar Kate. Hat auch echt Spaß gemacht die Mäuse zu machen :-)

      Löschen
  5. Oh wie toll ist das denn! Mein Sohn liebt Micky. Eine schöne Idee und super umgesetzt!
    Wie schön, dass ich über deinen Blog gestolpert bin. Das Stolpern hat sich gelohnt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marichan, freue mich sehr über Deinen lieben Kommentar. Hoffe Du schaust nun öfter hier vorbei und backst die Mäuse auch mal für Deinen Sohn ;-)

      Löschen