Freitag, 20. April 2012

Sekihan (roter Reis) mit Lauchgemüse

Ausnahmsweise keine Nudeln^^

Ich bekam gestern Abend irgendwie "Heißhunger" auf Sekihan, einen Japanischen roten Reis, den ich in Tokyo sehr oft aß und zubereitete. Somit habe ich den Reis gestern Abend schon angefangen zu machen und eben zu Mittag aß ich ihn.
Letzten Samstag war ich in Düsseldorf und kaufte dort die Zutaten. Unglaublich echt diese japanischen Supermärkte, da fühle ich mich wie in Tokio ;-) Das einzige was ich leider nicht kaufte war Gomashio (Sesamsalz). Ich habe den Reis dann nur mit normalen Salz gesalzen (was für ein Satz^^)
Als Beilage gab es dann etwas unjapanisches, aber es schmeckte in der Kombi. Musste halt schnell gehen^^


Zuaten: 
200g Klebereis (Mochigome)
40g Azukibohnen
Gomashio (Sesamsalz) (leider vergaß ich dieses zu kaufen und somit fehlt es auf dem Bild)

 Lauch, Pfeffer, Gemüsebrühe

Zubereitung:
Reis gut waschen (bis das Wasser klar ist). Dann den Reis in einer Schüssel mit Wasser gut bedeckt über Nacht quellen lassen.

Am nächsten Tag Wasser abgießen und den Reis in einem Sieb abtropfen lassen.

Nun die Azukibohnen in Wasser aufkochen lassen und ca. 5 Minuten weiter köcheln lassen. Das Wasser abgießen und die Bohnen dann in frischem Wasser bei mittlerer Hitze ca. 40 Min weiterköcheln lassen.
Dann das Wasser abgießen und auffangen.
Reis in den Topf zu den Bohnen geben und durchmischen. Zu dem Bohnenkochwasser soviel Wasser hinzugeben, dass es ca. 250 ml Flüssigkeit ergibt. Diese dann zu dem Reis und Bohnen in den Topf geben.

Alles (mit Deckel) auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Nach ca. 2 Minuten die Hitze herunter stellen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Dann den Herd ausstellen und den Reis auf der Herdplatte och etwas ruhen lassen. Das Gomashio vorm Essen drüber streuen (Ich habe einfach normales Salz drunter gemischt. Mit Gomashio schmeckt es aber viel besser!)

Nebenbei habe ich mir dann noch Lauchgemüse gemacht. Lauch einfach klein schneiden und in Gemüsebrühe und Pfeffer kochen -fertig :-)





 Das Rezept habe ich von hier und ist für 4 Personen! Ich habe den rest meiner Familie gegeben :-)










Kommentare:

  1. Dein Sekihan sieht ja gut aus. Hab mich noch nie daran getraut. Würdest du mir verraten, welche Produkte von welchen Firmen du genau verwendest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :-)
      Da ich am WE nicht wirklich onlien war, sehe ich Deine Nachricht erst jetzt. Muss später mal im Müll schauen wie die Produkte hießen-wenn noch da. Ansonsten bin ich Anfang März wieder in Düsseldorf im Japanischen Supermarkt wo ich die Produkte kaufte und kann Dir die Namen genau nennen und auch Fotos hier hoch laden...Also ein bissl Geduld bitte :-)

      Löschen
    2. das wär lieb. Danke schön.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen