Dienstag, 28. Februar 2012

Thai-Curry

Wenn es schnell gehen soll, mach ich mir sehr gerne ein Thai-Curry.
Heute war irgendwie ein kleiner Stresstag und ich konnte keine Mittagspause machen. Bin dann aber nach der Arbeit erst einmal noch 70min laufen gewesen (wollte nur 60min, aber bin einen anderen Rückweg als sonst gelaufen, der wohl etwas länger war^^). Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie hungrig ich war.

Dann habe ich schnell ein Thai-Curry gezaubert:

Ich muss zugeben, dass ich ausnahmsweise kein frisches Gemüse genommen habe, sondern das gefrorene Gemüse von Frosta. Hatte einfach keine Zeit und Lust noch einkaufen zu gehen und das habe ich für den Notfall immer im Eisfach.

Gemacht habe ich es so:

Hähnchenbrust in kleine Stücke geschnitten und in Sesamöl angebraten. Dann das Frosta-Gemüse dazu getan und unten rühren gewartet bis es einigermaßen durch war.
Dann noch Thai-Currypaste (ich habe diesmal die grüne benutzt) dazu, sowie mit Kokosmilch (light) einmal aufkochen lassen.
Dann mit dem Reis (nebenbei gekocht) anrichten und servieren :-)

Ich finde es schmeckt sooo gut und ist sooo einfach zu machen.

Heute mache ich nur noch Siesta und lege mich jetzt mit Wärmflasche und Buch auf die Couch. Bin einfach total k.o. heute und werde mich früh in mein Bett schlummern.

In diesem Sinne: Gute Nacht ;-)

Eure Raupe Nimmersatt

Kommentare:

  1. Ja, ich mag das auch total gerne - allerdings neheme ich statt Hähnchen immer Tofu. ;)

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hihi-das geht auch ;-)
    Ich mag in Deutschland das Tofu überhaupt nicht gerne. In Japan habe ich (auch wenn ich Fleich esse), oft mit Tofu gekocht. Hier finde ich leckeres Tofu nur gaaanz selten und nicht bei mir in der Stadt.

    AntwortenLöschen
  3. Heii, das schaut wirklich total leckerschmecker aus!
    Ich bin ja eh total der Curry- Fan :D

    AntwortenLöschen