Dienstag, 21. Februar 2012

Ich habe das Glück nur 5 Minuten zu Fuß von meiner Arbeitsstelle zu wohnen. Einigen von Euch wäre dies sicher zu nah, aber ich finde es toll. Besonders da ich mittags schnell nach Hause gehen kann, um dort gemütlich etwas zu essen.
Heute hatte ich Hunger auf herzhafte Pfannkuchen, hatte aber eigentlich gar nichts außer Lauch da.
Somit gab es einen super-duper leckeren Vollkorndinkel-Lauch-Pfannkuchen. Ich sag Euch Mädels, ähhh oder auch Jungs, der war tooootal lecker. Habe ihn mit etwas Quark dazu gegessen:


Gemacht habe ich ihn ganz einfach:

Bissl Dinkelvollkornmehl und ca. einen halben TL Backpulver mit einem Ei mischen.  Dann etwas Milch (habe fettarme genommen) dazu gießen und solange nach schütten bis der Matsch einigermaßen glatt ist. Dann den vorher klein geschnittenen Lauch dazu mischen, bissl Salz und Pfeffer dran und alles in eine Pfanne geben. Dann erst die eine Seite "anbraten", dann die andere. Konnte ihn sehr gut wenden, da er relativ dick wurde.

Er war wirklich sehr lecker und vor allem ging das seeehr schnell. Werde ich definitiv noch einmal machen.

Eure Raupe Nimmersatt :-)

Kommentare:

  1. Hey, der sieht total gut aus! Und du bist echt beneidenswert, dass du in deiner Mittagspause immer nachhause kannst. Ich esse momentan in der Uni-Cafete, weil ich abends kaum noch Zeit hab mehr als mein Frühstück für den nächsten Tag vorzubereiten :)

    AntwortenLöschen
  2. Komisch, hatte Dir eigentlich schon geantwortet liebes Ninjalein :-)
    Danke Dir und Du glaubst gar nicht wie toll ich das mit der Entfernung finde. Auch Abends ist man direkt daheim :-)
    Bald fliegst Du nach Russland und dann hast Du sicher auch wieder etwas mehr Zeit. Hoffe dennoch das die Uni-Cafete einigermaßen schmeckt :-)

    AntwortenLöschen